Dass nicht alle Konfis gerne singen, hat wohl jeder schon bemerkt. Aber Rhythmus macht fast jedem Spaß. Dafür braucht man nicht unbedingt Trommeln oder Cajons, es geht auch mit dem eigenen Körper. Body percussion ist eine echte Kunst, aber das Schöne ist: Der Anfang ist nicht schwer und es klingt schnell so, dass man Lust auf mehr bekommt.

Bei einem Workshop im Rahmen des württembergischen Vernetzungstreffens der Konficamps hat uns Pfarrer Peter Heiter, der mit seinen Schülern und Konfis schon viel in diese Richtung ausprobiert hat, in diese schöne Kunst eingeführt und uns erlaubt, die Videos von ihm zu veröffentlichen.

 Thank you Lord for giving us food

Dieses gesungene Tischgebet wird gern auf Konfi-Freizeiten und -Camps gesungen. Oft hört man dabei die Variante, dass man zweimal auf den Tisch klopft und einmal in die Hände à la „We will, we will rock you“. Eleganter und geschirrschonender ist es, den Ryhythmus auf dem eigenen Körper umzusetzen. Das Grundprinzip, das man im Video sieht, kann man auf viele Popsongs im Vierviertel-Takt anwenden: Auf die eins den Schlag auf die Brust (bass drum), auf die drei klatschen (snare drum / Offbeat), dazwischen für alle, die es hinbekommen, schnipsen (Hi hat).

Einsatz der Füße

Statt dem Schlag auf die Brust kann man auch mit den Füßen stampfen. Je nach Fußboden klingt das ziemlich eindrucksvoll …

 

Body Percussion mit synkopiertem Rhythmus

Dieser synkopierte Rhythmus hat es schon ziemlich in sich.

 

Körpergebet „Siehe, Gott ist mein Heil“

Auch beim Beten kann man seinen Körper einsetzen. Als Hintergrundmusik empfiehlt sich eine einfache Harmoniefolge.

Texte rappen

Zu einem einfachen Rhythmus, den die Gruppe macht, können begabte Konfis auch gut selbst geschrieben Texte rappen, z. B. zum Glaubensbekenntnis oder zu den zehn Geboten. Das kommt viel besser an als wenn man einfach einen Rhythmus von der Konserve nimmt.

Material

Hier gibt es einige Materialien vom Vernetzungstag Konficamps als PDF

Bodypercussion auf Youtube

Auf Youtube findet man viele tolle Videos, mit deren Hilfe man sich selbst Body percussion beibringen kann. Hier eine kleine Auswahl. Mehr findet man, wenn man als Suchbegriff „body percussion“ eingibt: https://www.youtube.com/results?search_query=body+percussion

Linktipp

Eine der besten Einführungen in Bodypercussion mit Videos habe ich hier gefunden: http://www.musik-fromm.de/begleitpattern-mit-bodypercussion/

Nun wünsche ich viel Spaß beim Ausprobieren und ein gutes Taktgefühl und freue mich wie immer über Rückmeldungen, egal auf welchem Kanal.

Print Friendly, PDF & Email
Body percussion mit Konfis
Markiert in:             

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.