Meine liebe Kollegin Elke Gompf ist fleißig in Sachen Sprachhilfe unterwegs und gibt viele Fortbildungen. Aus dieser Arbeit heraus ist nun ihr zweites Praxisheft entstanden, das sie im Eigenverlag veröffentlicht. Über das erste Heft hatte ich bereits bericht im Blogbeitrag „Das ist der Mund“.

elke-gompf-spielraum-spracheDer Titel des Werks: „Spielraum Sprache. Sprachanregende Praxisimpulse besonders für mehrsprachig aufwachsende Kinder von 2-6 Jahren“ zeigt worum es geht: In diesem 46-seitigen Heft finden sich Sprachspiele – oft mit rhythmischer Gestaltung -, die sich in Sprachfördergruppen oder einfach in der Kita oder mit Kindergruppen einsetzen lassen. Fast alle Lieder und Texte sind selbst gedichtet und komponiert, detailliert wird beschrieben, welche Aktion man mit den Kindern zu welchem Text durchführt. Die Themen reichen vom menschlichen Körper und den Sinnen über die Jahreszeiten (Herbstdrachen) bis zur Natur (Käfer, Blätter). Religiöse Themen kommen bis auf eine Anspielung an den Adventskranz nicht vor. Viele der Spielstücke und Lieder eignen sich auch für eine Aufführung – etwa vor Eltern oder bei einem Fest.

Was mir gut gefällt, ist die übersichtliche und professionelle Gestaltung. Anschauliche Bilder zeigen, wie etwas gedacht ist und gemacht wird. Die einzelnen Lieder machen Lust und passen gut zur Zielgruppe. Die Lieder muss man so weit ich das sehe aus den Noten lernen. Perfekt wäre für alle, die das nicht können, eine downloadbare Fassung der Lieder, damit man die Lieder leichter ins Ohr bekommt.

Dass Elke Gompf nach ihrem erfolgreichen ersten Titel ein weiteres Werk nach
legt, zeigt, dass es hier einen Bedarf gibt. Mehrsprachige Kinder, die Förderung in der deutschen Sprache brauchen, gibt es gerade ja wahrlich genug. Deshalb wünsche ich dem Werk eine gute Verbreitung zum Wohle der Kinder.

Weitere Infos und Bestellmöglichkeit

Materialtipp: Spielraum Sprache
Markiert in:            

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.