Wie stellt man sich im Internet vor? Am besten mit einem Bild und lässt ansonsten die Texte für sich sprechen, die man im Blog lesen kann. Ein paar wenige Informationen über mich: Ich bin Pfarrer und promovierter TheoPorträtloge. Zur Zeit arbeite ich am Pädagogisch-Theologischen Zentrum (ptz) der Evangelischen Landeskirche in Württemberg als Dozent für Konfirmandenarbeit. Ich plane Fortbildungen für Pfarrer/innen, arbeite mit bei der Zeitschrift „anKnüpfen“, die inzwischen gut mit Baden zusammenarbeitet, bilde Vikar/innen aus, sammle und produziere Ideen, wie gute Konfirmandenarbeit heute aussehen kann. Damals habe ich mich so vorgestellt.

Zuvor war ich sechs Jahre lang Gemeindepfarrer in Remseck-Hochdorf, das heute zur Christuskirchengemeinde Remseck gehört.

Studiert habe ich in Heidelberg, Jena, Rom und Tübingen, promoviert bei Prof. Dr. Eilert Herms.

Ich bin verheiratet und habe zwei Kinder, stelle die Familie aber nicht gern zur Schau, zumindest nicht öffentlich hier im Internet. Ein bisschen schwäbische Datensparsamkeit muss sein, wenn schon die Kehrwoche für alte Artikel ziemlich selten stattfindet …

Hier einige Presseberichte aus der Hochdorfer Zeit, die ich für die damalige Homepage der Kirchengemeinde gesammelt habe. Alle in der Ludwigsburger Kreiszeitung erschienen, die diese dem Kirchenbezirk freundlicherweise kostenlos für das Internetarchiv überlässt (was die Stuttgarter Zeitung leider nicht macht).