Von Montag bis Donnerstag waren wir auf Fortbildungsreise. Nachdem ich als Gemeindepfarrer viele schöne Reisen organisiert habe, war dies die erste, die als Fortbildung zustande kam. Die Reise stand unter der Überschrift “Reformation und Konfirmation”  – Reise auf den Spuren Martin Luthers
nach Eisenach, Erfurt, Wittenberg und Ziegenhain

Nach den guten Erfahrungen, die ich in meiner Zeit als Gemeindepfarrer gemacht habe, war auch diese Reise von Tobit–Reisen organisiert (www.tobit-reisen.de). Wieder einmal hat alles bestens funktioniert.

Stationen

Das war unser Reiseprogramm

 

1. Tag, Montag 09.05.2016 Stuttgart – Eisenach
Fahrt mit dem Reisebus ab Stuttgart nach Eisenach und Besuch der Wartburg, wo Luther unter dem Schutz des Kurfürsten Friedrichs des Weisen 1521/22 große Teile der Bibel ins Deutsche übersetzte. Palasführung und Besichtigung der Lutherstube. Nach der Kaffeepause auf der Wartburg weiter ins Stadtzentrum Eisenachs und Besuch des Lutherhauses. Anschließend Weiterfahrt nach Erfurt und Zimmerbezug für 2 Nächte im Augustinerkloster.
2. Tag, Dienstag 10.05.2016 Erfurt
Geführter Rundgang in Erfurt auf der „Luther-Meile“: u. a. Georgenburse, Collegium Maius,
Michaeliskirche, Kaufmannskirche, Barfüßerkirche, Predigerkirche, Peterskirche auf dem
Petersberg und Andreaskirche.
12.00 Uhr Teilnahme am Mittagsgebet im Augustinerkloster und Mittagessen im Gästehaus.
Am Nachmittag Fahrt zum Lutherstein nach Stotternheim bei Erfurt (wo ihn das berühmte
Gewitter überraschte, das seinem Leben eine entscheidende Wende gab).
Zurück in Erfurt Besuch des Doms St. Marien.

3. Tag, Mittwoch 11.05.2016 Wittenberg
Fahrt nach Wittenberg, wo Luther an der Universität lehrte, seine 95 Thesen veröffentlichte und nach dem Bruch mit Rom Katharina von Bora heiratete und mit seiner Familie lebte.
Stadtführung durch die historische Altstadt Wittenbergs von der Schlosskirche (aufgrund von Renovierungsarbeiten Besichtigung nur von außen möglich) über den Luthergarten bis zu den Cranach-Höfen.
Nachmittags Spaziergang zum ehemaligen „Schwarzen Klosters“ der Augustiner. Im Innenhof befindet sich das einstige Wohnhaus Martin Luthers. Führung durch das Lutherhaus.
16.30 Uhr Abendmahlsfeier in der Stadtkirche St. Marien.
Anschließend Besichtigung der Stadtkirche.

4. Tag, Donnerstag 12.05.2016 Ziegenhain
Fahrt nach Ziegenhain, dem Geburtsort der Konfirmation. So, wie sie der Reformator
Martin Bucer 1539 für die Ziegenhainer Zuchtordnung entwickelte, wird die Konfirmation in
Grundzügen bis heute weltweit gefeiert.
14.30 Uhr Treffen mit dem Dekan von Ziegenhain, Christian Wachter, an der Schlosskirche am Paradeplatz.
Anschließend Führung durch die Wasserfestung des hessischen Landgrafen von Schwalmstadt-Ziegenhain.
Rückfahrt nach Stuttgart.

Zur Ziegenhainer Zuchtordnung wurden hier anlässlich des 450jährigen Jubiläums der Konfirmation einige Informationen zusammengetragen: http://www.ekkw.de/ziegenhain/media_ziegenhain/Hintergrundinfos_zur_Ziegenhainer_KZO.pdf

Hier findet sich der vollständige Text: http://www.ekkw.de/ziegenhain/media_ziegenhain/Ziegenhainer_Kirchenzuchtordnung.pdf

Eine knappe, aber gut verständliche und recherchierte Einführung bietet die hessische Ausstellung zum 475. Jubiläum der Konfirmation 2014, die online weiter verfügbar ist: http://www.jahr-der-konfirmation.de/tafel_001.php

Impressionen

Lesenswerte Links

 

Print Friendly, PDF & Email
Fortbildungsreise Reformation und Konfirmation
Markiert in:                         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.