Eine Einheit von Pfarrer Christoph Hildebrandt-Ayasse, Dienst für Mission Ökumene Entwicklung in der Prälatur Heilbronn, www.dimoe.de 

„Das Gebet ist ein Reden des Herzens mit Gott in Bitte und Fürbitte, Dank und Anbetung.“

Johannes Brenz

Einleitung

Die Corona-Pandemie und die privaten, gesellschaftlichen und wirtschaftliche Sorgen, die sie auslöst, lasten gerade auf den Herzen der Menschen weltweit. In öffentlichen und privaten Gebeten ist davon die Rede. Die Klage nennt Johannes Brenz zwar nicht ausdrücklich in seiner Definition des Gebets, aber die Klage gehört zum Reden des Herzens mit Gott dazu.

Diese KU-Einheit zum Thema Gebet verbindet Corona mit der Gebetswelt der Psalmen. Die Konfis sollen dadurch ermutigt werden, eine Sprache für das Reden ihres Herzens mit Gott in den Zeiten von Corona zu finden.

Inhaltsübersicht

  • Ausgangspunkt ist das Bild einer 17-jährigen Schülerin an der Deutsch-Schweizerischen Internationalen Schule in Hong Kong, das diese während der SARS-Epidemie 2003 gezeichnet wurde. Ich habe es damals bei einer Kunstausstellung der Schule in Hong Kong erworben.
  • Eigene Gedanken und Gefühlen, sowie Abschnitte aus Klagepsalmen werden zu dem Bild in Beziehung gesetzt.
  • Es folgen ein kurzer Infoteil zu den Psalmen und natürlich das Brenzzitat zum Auswendiglernen.
  • Ein zweites Bild führt über den Aspekt der Not/Klage hinaus.
  • Am Ende der Einheit steht wieder das Ausgangsbild, zu dem Hoffnungs-/Verheißungsworte aus den Klagepsalmen gefunden werden.
  • Für das private Tagebuch kann ein eigenes Gebet formuliert werden und /oder „Von guten Mächten…“ auswendig gelernt werden oder/und ein Foto zu Psalm 23 gepostet werden.

Ablauf

1. Eine Feed-Nachricht mit Bild an alle schicken:

Psalmen – Gebete für viele Situationen: Dieses Bild hat eine 17jährige Schülerin in Hong Kong im Jahr 2003 gemalt. Damals herrschte in China die SARS-Epidemie. SARS war der Vorläufer von Corona. Davon waren vor allem die Menschen in  China, Hong Kong und Singapur betroffen. Es gab Ausgangs- und Kontaktverbote wie bei Corona heute.

2.

Aufgabe + Gruppenfeed für  ALLE

Betrachte das Bild und schreibe deine Gedanken dazu für alle in den Gruppenfeed

 

3.

Umfrage

Welches Gefühl drückt deiner Meinung nach das Bild am ehesten aus?

Angst
Verzweiflung
Trotz
Entschlossenheit
Einsamkeit
Trauer

 

4.

Feed/Nachricht + Dashboard NUR ICH

Lies dir folgende Verse aus den Psalmen durch und kopiere sie in dein Dashboard.

PSA 6, 3+4

PSA 13, 2

PSA 22, 2+3

PSA 23, 4

 

5.

Umfrage

Welcher von den Psalmversen passt deiner Meinung nach am besten zu dem Bild?

Palm 6, 3+4
Psalm 13, 2
Psalm 22, 2+3
Psalm 23, 4

 

6.

Feed/Nachricht

Hier kommen ein paar Infos zu den Psalmen, die man wissen sollte:
In der Bibel finden sich 150 Psalmen im Alten Testament. Die Psalmen sind ganz unterschiedliche Gebete von Menschen, die Gott sagen, was sie auf dem Herzen haben.
Manche freuen sich und danken Gott.
Manche staunen darüber, wie wunderbar Gott ist, und wie schön seine Schöpfung ist.
Manche haben Angst und bitten im Gebet Gott um Kraft.
Manche klagen Gott ihre Verzweiflung und wollen darauf vertrauen, dass er alles zum Guten wendet.
Im Judentum und im Christentum werden Psalmen im Gottesdienst oder privat gebetet.

 

7.

Aufgabe

Suche in den Grundtexten den Text „Erklärung zum Gebet“ und lerne ihn schnell auswendig (ohne den Teil in Klammern).

 

8.

Nachricht mit Bild

Schau dir jetzt dieses Bild an und mache dann bei der nächsten Umfrage mit.

 

9.

Umfrage

Welcher Psalmvers passt deiner Meinung nach zu dem Naturbild:

Schaue doch und erhöre mich, HERR, mein Gott! Erleuchte meine Augen, dass ich nicht im Tode entschlafe. PSA 13, 4
Der Herr ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln. PSA 23
Lobe den HERRN, meine Seele! HERR, mein Gott, du bist sehr groß; in Hoheit und Pracht bist du gekleidet. PSA 104, 1

10.

Nachricht mit Bild

Zurück zu unserem ersten Bild von der Schülerin aus Hong Kong. Auch wenn in den Psalmen in großer Not gebetet wird, so enden sie doch immer mit dem Vertrauen darauf, dass Gott es irgendwie zum Guten wendet.

 

11.

Nachricht im Feed:

Lies die folgenden drei Psalmverse

PSA 6, 10
PSA 13, 6
PSA 22, 25

Umfrage

In den Psalmen, in denen Menschen ihre Not Gott klagen, finden sich auch immer Worte, die Mut machen und Hoffnung wecken. Welchen der drei Verse aus den Psalmen, die du schon kennen gelernt hast, würdest du als Hoffnungswort zu dem Bild der Schülerin aus Hong Kong schreiben?

Psalm 6, 10
Psalm 13, 6
Psalm 22, 25

 

12.

Aufgabe:

Wenn Du willst, kannst du dir unter diesem Link https://www.cantico.me/ die GesangbuchApp runterladen. Dort findest du das Lied „Von guten Mächten wunderbar geborgen“. Der Text ist fast so etwas wie ein moderner Vertrauenspsalm. Er stammt von Dietrich Bonhoeffer und wurde von ihm im Gefängnis geschrieben. Schreibe den Refrain in Dein privates Tagebuch.

 

13.

Aufgabe:

Lies PSA 23 (Psalm 23). Mache ein Foto, das zu dem Psalm passt und poste es für ALLE auf dem Dashboard.

 

14.

Aufgabe:

Schreibe ein Corona-Gebet. Vergiss nicht, dass es mit einem Mutmachwort enden sollte. Schreibe es in Dein Tagebuch!

Print Friendly, PDF & Email
Gebet und Psalmen mit der KonApp in Zeiten von Corona
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.