Wenn Jugendliche etwas in Symbolen ausdrücken sollen, findet man fast immer Herzen ohne Ende. Obwohl jeder Mensch mit einem Herzen herumläuft, scheint es nicht genug Herzen und damit Herzlichkeit auf der Welt zu geben.

Schon der Exilsprophet Hesekiel wusste um die Bedeutung des Herzens. Allerdings meint in der Bibel „Herz“ viel weniger als heute das Gefühl und die Romantik, den Gleichklang zweier verliebter Herzen als die Fähigkeit zum Denken, zum Erkennen dessen was klug ist, die vernunftgesteuerte Lebendigkeit des Menschen. Das hat Hans Walter Wolff in seiner Anthropologie des Alten Testaments schön herausgearbeitet (vgl. 
http://www.bibelwissenschaft.de/stichwort/17640/
und https://www.evangelisch.de/inhalte/113438/05-03-2014/mit-dem-herzen-denken).

Der Vers im Zusammenhang

Schade ist, dass die zweite Hälfte des Verses weggelassen wurde. Das macht die Auslegung leicht etwas oberflächlich.

Ich nehme das Herz von Stein aus eurer Brust und gebe euch ein Herz von Fleisch. (Einheitsüberseitzung)

E.T.A. Hoffmann hat zum steinernen Herz eine Erzählung geschrieben (nachzulesen hier). 

Liest man den Vers im Zusammenhang (https://www.bibleserver.com/text/GNB/Hesekiel36) wird deutlich, dass das neue Herz keine Selbstverständlichkeit oder gar ein Verdienst ist, sondern ein Geschenk Gottes, das Gott um seines Namens willen, wegen seiner Ehre den Angehörigen seines Volkes macht. Das Volk Israel im Exil war mutlos, machte Gott keine Ehre, war in der Gefahr den Glauben an JHWH, den Gott Israels zu verlieren. Gott selbst sorgt nun dafür, dass sich das Volk erneuert, er lässt ihr Herz wieder schlagen und über das nachdenken, was sie getan und unterlassen haben.

Spannend ist übrigens der Kontrastvers aus Hes. 18,31:

Werft von euch alle eure Vergehen, mit denen ihr euch vergangen habt, und schafft euch ein neues Herz und einen neuen Geist! Ja, wozu wollt ihr sterben, Haus Israel?

Er zeigt deutlich, dass man auch selbst für seine innere Einstellung verantwortlich ist. Perfekt passt natürlich auch Psalm 51 dazu, wo es in Vers 10 heißt:

Schaffe in mir, Gott, ein reines Herz, und gib mir einen neuen, beständigen Geist.

Ideen zur Umsetzung mit Konfis und Jugendlichen

Eine schöne Methode geht so:

  1. Auf ein Blatt Papier wird geschrieben, was das eigene Herz hart und versteinert macht. 
  2. Zusammen mit Zeitungspapier wird dieses Blatt in eine dreidimensionale Herzform geknüllt.
  3. Um dieses Herz wird grüner Wickeldraht (Gartenbedarf) gewickelt, möglichst oft und dicht, kreuz und quer.
  4. Anschließend werden alle Herzen – evtl. zusammen mit einer kleinen Bußliturgie – dem Feuer übergeben.
  5. Übrig bleiben von allen herzlosen Spuren gereinigte Herzen, die man ausstellen oder mit nach Hause nehmen kann.

Viele Anregungen der Fastenaktion 2016 (Großes Herz! Sieben Wochen ohne Enge) kann man problemlos übernehmen. Hier gibt es von mir einen Gottesdienst dazu: Gottesdienst zum Thema „Ein weites Herz“ 

Bildbetrachtung

Diese Bild spricht eine kalte, leblose Sprache. Gefährlich wirkende Steine prägen das Bild. Und wie aus dem Nichts hat da jemand ein Herz hingezaubert. Vielleicht lässt sich mit diesem Bild eine kleine Andacht gestalten. 

Internetlinks




Lieder

Ein neues Herz, Text (zu Hesekiel 36,26) und Musik:  Gottfried Heinzmann, Hans-Joachim Eißler, Noten und Begleitsätze uvm. gibt es hier: http://jahreslosung.net/ein-neues-herz-lied-zur-jahreslosung-2017/

Spiel mir ein Lied, Text (zu Hesekiel 36,26) und Musik: Martin Ergenzinger. Noten, ein Interview zum Song und weitere Infos hier: http://jahreslosung.net/spiel-mir-ein-lied/ 

Jetzt (18.1.17) auch als Bandversion mit Video in Minecraft-Ästhetik

 

 

Wer hat noch gute Ideen?

Wer hat gute Anregungen zur Gestaltung der Jahreslosung? Ich freue ich immer, wenn in den Kommentaren etwas Weiterführendes steht.

Nun wünsche ich allen ein friedliches, von herzlicher mitmenschlicher Wärme und göttlichem Segen erfülltes Jahr 2017!

Print Friendly, PDF & Email
Gedanken und Ideen zur Jahreslosung 2017
Markiert in:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.