Für den Heiligen Abend wollte ich neben dem aufgezeichneten Krippenspiel der Kinderkirche noch etwas Besonderes bieten. So kam die Idee, das Sketchboard einzusetzen, das ich bei einer Fortbildung Fortbildung im Haus Birkach mit Mika Sinn (sehr empfehlenswert: seine Bücher zum Thema, https://ejw-buch.de/catalogsearch/result/?q=mika+sinn) kennen gelernt hatte.

Vielleicht will sie ja in den kommenden Jahren auch mal jemand so oder auf die eigenen Verhältnisse angepasst einsetzen wie ich es hier dokumentiere. In Kemnat kam es auf jeden Fall sehr gut an und gab sehr nette Rückmeldungen. Im Krippenspiel waren Hirten unterwegs nach Bethlehem und erzählten ihre Geschichte. Bei der Konzeption und künstlerischen Vorbereitung hat mir eine Kirchengemeinderätin geholfen, sie hat auch das detaillierte Bild gemalt, das am Schluss aufgedeckt wird.

Ausgangsbild und Zielbilder

Erzähltext mit Anleitung

Großes X zeichnen: Ein Satz mit X … das war wohl nix. Manchmal werden alle unsere Pläne durchkreuzt.

Nicht nur außen, auch in uns drin ist es nur noch [[NACHT schreiben]]

Wahrscheinlich ging es den Hirten auch so in jener Nacht [[HIRTEN malen]].

Ihre [SCHAFE malen] waren versorgt. Aber sie waren unzufrieden, was war das für ein Leben. Apropos Schafe: eigentlich wollten wir draußen feiern und dort auch Schafe dabei haben …

[FEUER malen] Notdürftig zündeten sie noch ein Feuer an, aber es wollte nicht recht warm werden. So versuchen auch wir alles mögliche, um uns über Wasser zu halten.

Wir haben gerade viele Sorgen. Jeder seine. Und viele haben kleine Trösterlein: der eine Netflix, der andere flüchten in Online-Spielewelten.

[[WEIH- schreiben]]

Und dann ist da auch noch die Sorge: Habe ich die Weihnacht gut genug vorbereitet. Fehlt nicht etwas? Der Kirchgang, das Geschenk, das sich nicht besorgen ließ …

Im Weihnachtsevangelium lesen wir:

Und der Engel sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht! Siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird; 11 denn euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus, der Herr, in der Stadt Davids.

13 Und alsbald war da bei dem Engel die Menge der himmlischen Heerscharen, die lobten Gott und sprachen: 14 Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden bei den Menschen seines Wohlgefallens.

Lk. 2,10

[[ENGEL malen]]

Gott schickt also seinen Engel zu den Hirten und dieser spricht auch zu uns.

[[JESUS in die Krippe malen]]

ist geboren in einer Krippe im Stall von Bethlehem.

[[IST DA schreiben]]: Jesus ist da!

Dadurch wird es auch bei uns hell.

[[Stern anfangen zu malen in 5 Schritten]]

STERN

– Gott macht, dass es hell wird in der dunklen Welt und neue Hoffnung gibt

– Gott wendet sich den Armen zu (Hirten)

– Gott lenkt die Geschichte (Herodes kann dem Kind nichts antun)

– Gott schickt den Retter, den Heiland, der uns von Schuld und Sünde befreit durch seinen Tod am Kreuz.

– Gott schenkt uns Frieden, den Menschen seines Wohlgefallens.

[[FROHE schreiben]]

Ist nicht noch etwas falsch?

Gott stellt an Weihnachten die Reihenfolge auf den Kopf. Was groß ist, wird klein. Was unten ist, kommt nach oben.

Deshalb muss man das alles von unten her lesen (Markierungspfeile nach oben setzen):

Jesus ist da! Frohe Weihnacht!

Und manchmal wird es plötzlich doch viel schöner als gedacht.

[[AUFKLAPPEN], man sieht die schön gemalte Krippenszene]

Vielleicht erleben wir das Wunder von Weihnachten dieses Jahr ja ganz neu. An Gott liegt es nicht – er ist derselbe, damals wie heute.

Amen

Video

Und hier noch das Video aus dem live übertragenen Weihnachtsgottesdienst. Wegen der Kinder beim Krippenspiel haben wir es aus unserem Youtube-Kanal herausgenommen, dem ihr aber sonst gern folgen könnt: https://www.youtube.com/EvangKircheKemnat

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Die Weihnachtsgeschichte mit Sketchboard erzählt
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.