Gut besucht waren die beiden Workshops, die ich bei der Landeskonferenz Kindergottesdienst in Ulm am 11. Oktober 2015 geben durfte: Über 60 Leute wollten lernen, wie man mit Licht malt. Gut, dass ich vorher selbst Erfahrung sammeln konnte mit Kindern im Rahmen von Konfi 3. Wie Lightpainting geht, habe ich ausführlich auf dieser Seite beschrieben.

Motiv-Ideen

Hier noch eine kleine Ideenliste, was man mit Kinderkirch-Kindern gestalten kann:

  • Eine biblische Geschichte in Szenen aufteilen und Fotos dazu gestalten. Das geht auch mit biblischen Erzählfiguren / Egli-Figuren.
  • Den Kirchenraum in Licht-Szenen setzen
  • Die Abendmahlsgeräte inszenieren (zum Thema Abendmahl)
  • Taufsymbole am Taufstein gestalten
  • Psalm 23 in einzelnen Versen gestalten
  • Einzelne aus der Gruppe oder die ganze Gruppe als Engel darstellen oder als Heilige mit Heiligenschein. Dabei hilft es, weiße Tücher parat zu haben für alle, die zu dunkle Kleidung anhaben.
  • Aus festem Papier Schablonen ausschneiden, diese in einen Schuhkarton einbauen und von hinten kreativ beleuchten, z. B. das Kinderkirchlogo oder das Bild der eigenen Kirche.
  • Die Kirche bei Nacht von außen bemalen. Ideal sind dafür die dunklen Monate des Jahres, bei denen man sich schon ab 17 Uhr für eine Abendaktion treffen kann.

Wer hat weitere Ideen? Einfach in den Kommentaren unten ergänzen …

Unsere Kunstwerke

Und das sind die Ergebnisse der beiden Workshops. Vielen Dank an alle Teilnehmenden fürs Mitmachen!

 

Print Friendly, PDF & Email
Lightpainting in der Kinderkirche
Markiert in:         

2 Gedanken zu „Lightpainting in der Kinderkirche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.